Zum Hauptinhalt springen

18. Juni: Infoveranstaltung: Studieren in Remscheid

  • Akademisches Wissen in der Praxis wertvoll anwenden

    Alexander Pollack, Professor für Produktionstechnik und Dipl. Kfm (FH) Johannes Berens, Dozent für Betriebswirtschaftslehre lehren seit vielen Jahren an der RFH. Was beide verbindet ist die Tatsache, dass sie nicht nur in Köln, sondern auch in den RFH-Studienregionen lehren, zum Beispiel in Bergheim (Rhein-Erft), in Schleiden (Region Eifel/Voreifel), in Wermelskirchen und in Remscheid (Region Bergisches Land). Im telefonischen Doppelinterview geben sie Hintergrundinformationen zu Potenzialen beider Studiengänge, berichten über Theorie und Praxis und darüber wie Studierende an der RFH lernen. Auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung als Dozenten geben sie außerdem eine persönliche Einschätzung, warum sich ein heimatnahes Studium für Menschen und Unternehmen aus der Region lohnt.

 

Die Rheinische Fachhochschule (RFH), einer der größten Bildungsträger in Köln, bietet mit ihrer 60-jährigen Erfahrung seit September 2019 auch in Remscheid-Honsberg die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre (B.A.)  und  Produktionstechnik (B.Eng.) an. Vollzeit oder berufs- beziehungsweise ausbildungsintegrierend.

Das Angebot richtet sich an Abiturient*innen, Fachabiturient*innen, Auszubildende, Praktikant*innen oder bereits Berufstätige,  die arbeits- bzw. heimatnah studieren und sich qualifizieren wollen. Zahlreiche bergische Unternehmen unterstützen das Angebot durch die Möglichkeit einer studentischen Mitarbeit.

Wir laden ein zur Informationsveranstaltung am Studienort Honsberg
18. Juni 2020, 18 Uhr 
Martinstraße 5, 42857 Remscheid-Honsberg
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Bergische Wirtschaft umfasst nicht nur Großkonzerne, sondern auch mittelständische Unternehmen und kleinere Familienbetriebe. Gemeinsam stehen all diese vor einer enormen Herausforderung: Wie lässt sich der zunehmende Bedarf nach Fach- und Führungskräften zukünftig decken? Der oft weit auseinanderliegende Arbeits- und möglicherweise auch Studienplatz schmälert die Attraktivität, sich weiterzubilden. Mit dem Angebot der Rheinischen Fachhochschule Köln besteht jetzt in Remscheid für die Bergische Wirtschaft eine attraktive Möglichkeit, Beruf und Weiterbildung zu vereinen. Die staatlich anerkannten Studiengänge „Betriebswirtschaftslehre“, „Wirtschaftsinformatik“ und „Produktionstechnik“ werden mit dem akademischen Grad „Bachelor of Art“ beziehungsweise „Bachelor of Science“ beziehungsweise „Bachelor of Engineering“ abgeschlossen.

Studieren in Remscheid bedeutet:

  • eine exzellente akademische Ausbildung im familiären Umfeld
  • ein direkter persönlicher Austausch mit Dozent*innen und Kommiliton*innen
  • keine überfüllten Hörsäle, sondern kleine Semestergruppen
  • ein hoher Praxisbezug
  • anerkannte Abschlüsse einer staatlich anerkannten Fachhochschule
  • bezahlbares Wohnen am Studienort


Kontakt
Prof. Dr. Pollack(Studienortkoordinator)
E-Mail: alexander.pollack@rfh-koeln.de